Verwaltungsfachangestellte*r

Als Verwaltungsfachangestellte/r bist du für die Erledigung der Aufgaben des mittleren Dienstes in der Verwaltung zuständig.

Du lernst während der Ausbildung das breite Aufgabenspektrum deiner modernen Stadtverwaltung kennen. Unter anderem lernst du

  • kundenorientiert zu arbeiten
  • Rechtsvorschriften anzuwenden
  • Sachverhalte zu analysieren, Anträge zu prüfen und Entscheidungen vorzubereiten
  • Statistiken aufzustellen und auszuwerten sowie Grundzüge des Controlling kennen
  • Bestellungen und Aufträge zu bearbeiten, Rechnungen zu prüfen sowie Zahlungen vorzunehmen und zu verbuchen
  • Personal einzustellen und Gehälter zu zahlen

Du bist als Verwaltungsfachangestellte /r insbesondere als Dienstleister tätig. Hierbei hast du viel Kontakt zu rat- und hilfesuchenden Menschen.

Du berätst und informierst Bürgerinnen und Bürger, nimmst Anträge z. B. für Personalausweise oder auf Wohnzuschuss entgegen, prüfst Anspruchsvoraussetzungen und erstellst die entsprechenden Ablehnungs- oder Genehmigungsschreiben.

Zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung führst du Gespräche mit Betroffenen und bearbeitest Ordnungswidrigkeiten. Bei der Sachbearbeitung nutzt du  die aktuellen Informations- und Telekommunikationstechniken.

Aufgrund der gründlichen und vielseitigen Fachkenntnisse kannst du als Verwaltungsfachangestellte/r sowohl im Innen- als auch im Außendienst der Verwaltung arbeiten.

Voraussetzungen

Schulabschlüsse:

  • Fachoberschulreife,
  • Fachhochschulreife oder Abitur

 

Weitere Bedingungen:

  • keine wesentlichen unentschuldigten Fehlzeiten

Beginn & Dauer

Die Ausbildung beginnt am 1. September 2020 und dauert 3 Jahre.

Bewerbungsschluss

31.10.2019

Finanzielles

1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 Euro (brutto)       

2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 Euro (brutto)   

3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 Euro (brutto)

Zusätzliche Leistungen:

  • Jahressonderzahlung (sogenanntes Weihnachtsgeld)
  • Du hast einen monatlichen Anspruch auf Vermögenswirksame Leistungen i. H. v. 13,29 €, die du in verschiedenen Anlageformen sparen kannst
  • Du erhältst einen Lernmittelzuschuss i. H. v. 50 € für jedes Ausbildungsjahr
  • Du erhältst einmalig eine Abschlussprämie von 400 € beim Bestehen der Prüfung im ersten Anlauf
  • Du kannst eine vergünstigte Monatsfahrkarte (Jobticket) für umweltfreundliche Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmittel erwerben

Theorie & Praxis

Theorie

Der theoretische Unterricht unterteilt sich in den Berufsschulunterricht und den praxisbegleitenden Unterricht im Studieninstitut Duisburg. Der Berufsschulunterricht findet in Blockform im Willy-Brandt-Berufskolleg in Duisburg-Rheinhausen statt.

Neben den allgemeinen Fächern Deutsch und Politik werden am Berufskolleg berufsbezogene Lernbereiche unterrichtet. Typische Unterrichtsfächer sind Allgemeine Wirtschaftslehre, Verwaltungsrechtliches Handeln, Verwaltungsbetriebslehre / Controlling.

Im Unterricht des Studieninstituts werden u. a. Themen wie Allgemeines Verwaltungsrecht, Staatsrecht, Kommunalrecht, Sozialrecht, Ordnungsrecht und die Haushaltsplanung behandelt.

Deine Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung zur / zum Verwaltungsfachangestellten, die du im Studieninstitut für kommunale Verwaltung der Stadt Duisburg ablegst.

Praxis

Die praktische Ausbildung der Verwaltungsfachangestellten unterteilt sich in vier Praxisabschnitte in verschiedenen Ämtern der Stadtverwaltung Duisburg und deren Eigenbetrieben.

Deine Ausbildung wird von fachlichen und persönlichkeitsbildenden Seminaren sowie PC-Kursen bei der internen Fortbildung der Stadt Duisburg abgerundet.

Bewerbung

Kontakt

Herr Rolf Reisinger
Sachbearbeiter (Ausbilder)