Verwaltungsfachwirt*in IT

Die Stadt Duisburg bietet eine 24-monatige Qualifizierungsmaßnahme zur*m Verwaltungsfachwirt*in IT nach dem Berufsbildungsgesetz an. Hierbei handelt es sich nicht um eine Ausbildung.

In dieser Qualifizierungsmaßnahme werden Verwaltungs- und IT-Wissen miteinander kombiniert und dir vermittelt. Es bieten sich vielseitige Einsatzmöglichkeiten, sowohl mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie als auch in der allgemeinen Verwaltung.

Nach Beendigung der Qualifizierungsmaßnahme unterstützt du bei der Planung, der Einführung und der Betreuung von IT- und Kommunikationssystemen sowie dem Support und dem Einweisen der Benutzer in die Anwendung der IT-Systeme.

Dieses kombinierte Fachwissen in Verwaltungs- und IT-Bereichen kann gewinnbringend für die Fachbereiche als auch für die zentrale IT-Betreuung sein.

Voraussetzung

Schulabschluss:

  • Abitur oder vollständige Fachhochschulreife

Hierbei begrüßen wir besonders Bewerber*innen, die bereits ein Studium begonnen bzw. abgeschlossen oder eine Ausbildung beendet haben und sich direkt im Anschluss oder nach mehrjähriger Berufserfahrung umorientieren möchten.

Wir erwarten:

  • Begeisterung für die Digitalisierung von komplexen Prozessen
  • Logisches Denken und Abstraktionsfähigkeit
  • Zielstrebigkeit
  • Organisationsgeschick, Kommunikationsfähigkeit, Teamgeist sowie eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise

Beginn & Dauer

Die Qualifizierungsmaßnahme beginnt am 01. September 2020 und dauert 2 Jahre.

Bewerbungsschluss

31.03.2020

Finanzielles

Die monatliche Vergütung beträgt aktuell 1.570,- € brutto.

Zusätzliche Leistungen:

  • Du hast einen monatlichen Anspruch auf Vermögenswirksame Leistungen i. H. v. 6,65 €, die du in verschiedenen Anlageformen sparen kannst
  • Du kannst eine vergünstigte Monatsfahrkarte (Jobticket) für umweltfreundliche Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmittel erwerben

Nach erfolgreicher Abschlussprüfung ist eine Eingruppierung in Abhängigkeit zum Einsatz ab der Entgeltgruppe 9b TVöD vorgesehen.

Theorie & Praxis

Theorie

Der theoretische Unterricht findet im Studieninstitut für kommunale Verwaltung Duisburg (oder an Standorten in Duisburg Mitte) statt.

Es werden dir die Inhalte der Verwaltungslehrgänge I und II verteilt auf 2 Jahre vermittelt. Dies sind z. B. Allgemeines Verwaltungsrecht, Staats- und Europarecht, Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und öffentliche Finanzwirtschaft.

Weiterhin werden dir für den Bereich Informationstechnologie relevante Inhalte vermittelt, wie z. B. Grundlagen der Informatik, IT-Sicherheit, eGovernment und Datenbanken.

Zum Ende des ersten Jahres der Qualifizierung findet eine Zwischenprüfung nach § 56 Berufsbildungsgesetz statt, die dem Abschluss des Verwaltungslehrganges I entspricht. Hiermit erwirbst du die Berufsbezeichnung „Verwaltungswirt*in“.

Du schließt die Qualifizierung mit verschiedenen Modulen und einer praktischen Prüfung des Verwaltungslehrganges II ab. Dies berechtigt dich die Berufsbezeichnung "Verwaltungsfachwirt*in" zu führen. Dieser Abschluss befähigt dich, Aufgaben der Kommunalverwaltung mit einer Eingruppierung ab EG 9b TVöD wahrzunehmen.

Praxis

Die fachpraktische Ausbildung erfolgt durch 4 Praktika (verteilt auf 2 Praktika von jeweils mind. 3 Monate pro Jahr) in verschiedenen Fachbereichen im IT-Bereich und der allgemeinen Verwaltung. Die praktische Ausbildung in den IT-Praktika erfolgt sowohl im zentralen Bereich IT-Management des Hauptamtes der Stadt Duisburg als auch in weiteren städtischen Bereichen mit eigener Fachanwendungsbetreuung.

Die Verwaltungspraktika können in der allgemeinen Verwaltung mit den Themenbereichen Organisation, Personalmanagement und Personalrecht, Finanzmanagement, Leistungsverwaltung sowie Ordnungsverwaltung durchgeführt werden.

Bewerbung

Kontakt

Frau Birgit Krüger
Sachbearbeiterin (Ausbilderin)

Downloads & Links