Verwaltungsfachwirt*in Soziales/ Wohnen

Die Stadt Duisburg bietet eine Qualifizierungsmaßnahme zur*m Verwaltungsfachwirt*in nach dem Berufsbildungsgesetz an. Hierbei handelt es sich nicht um eine Ausbildung.

Du erlernst in der Qualifizierung:

  • Kundenorientiert zu arbeiten,
  • allgemeine verwaltungs- und sozialrechtliche Grundlagen anzuwenden,
  • Sachverhalte zu analysieren, Anträge zu prüfen und sich daraus resultierende Entscheidungen zu treffen.

Nach Beendigung der Qualifizierungsmaßnahme wirst Du im Amt für Soziales und Wohnen, z.B. in der Leistungssachbearbeitung, eingesetzt.

Voraussetzungen

Schulabschluss:

  • Abitur oder vollständige Fachhochschulreife

Hierbei begrüßen wir besonders Bewerber*innen, die bereits ein Studium begonnen bzw. abgeschlossen oder eine Ausbildung beendet haben und sich direkt im Anschluss oder nach mehrjähriger Berufserfahrung umorientieren möchten.

Wir erwarten:

Zielstrebigkeit

Organisationsgeschick, Kommunikationsfähigkeit, Teamgeist sowie eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise

Spaß an Kundenkontakt

Beginn & Dauer

Die Qualifizierungsmaßnahme beginnt am 01. Juli 2020 und dauert 2 Jahre.

Bewerbungsschluss

31.03.2020

Finanzielles

Die monatliche Vergütung beträgt aktuell 1.570,- € brutto.

Zusätzliche Leistungen:

  • Du hast einen monatlichen Anspruch auf Vermögenswirksame Leistungen i. H. v. 6,65 €, die du in verschiedenen Anlageformen sparen kannst
  • Du kannst eine vergünstigte Monatsfahrkarte (Jobticket) für umweltfreundliche Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmittel erwerben

Nach erfolgreicher Abschlussprüfung ist eine Eingruppierung in Abhängigkeit zum Einsatz ab der Entgeltgruppe 9b TVöD vorgesehen.

Theorie & Praxis

Der theoretische Unterricht findet im Studieninstitut für kommunale Verwaltung Duisburg (oder an Standorten in Duisburg Mitte) in Blockform statt. Inhaltlich wird du in verschiedenen Rechtsgebieten wie z. B. Bürgerliches Recht, Allgemeines Verwaltungsrecht, Staats- und Europarecht, Recht der Gefahrenabwehr, Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, öffentliche Finanzwirtschaft, Personal und Organisation, schwerpunktmäßig Sozialrecht (insbesondere im Bereich Sozialgesetzbuch (SGB) XII und AsylbLG) sowie in Handlungs- und Sozialkompetenzen unterrichtet.

Es werden die Inhalte der Verwaltungslehrgänge I und II verteilt auf 2 Jahre vermittelt.

Zum Ende des ersten Jahres der Qualifizierung findet eine Zwischenprüfung nach § 56 Berufsbildungsgesetz statt, die dem Abschluss des Verwaltungslehrganges I entspricht. Dies berechtigt dich die Berufsbezeichnung „Verwaltungswirt*in“ zu führen.

Du schließt die Qualifizierung mit verschiedenen Modulen und einer praktischen Prüfung des Verwaltungslehrganges II ab. Dies berechtigt dich die Berufsbezeichnung "Verwaltungsfachwirt*in" zu führen. Dieser Abschluss befähigt dich, Aufgaben der Kommunalverwaltung mit einer Eingruppierung ab EG 9b TVöD wahrzunehmen.

Praxis

Als Leistungssachbearbeiter*in bieten wir dir vielfältige Einsatzmöglichkeiten in den verschiedenen Sachgebieten des Amtes für Soziales und Wohnen in Duisburg.

Deine Tätigkeiten in unserem Team umfassen u. a.  Aufgabenbereiche, wie z. B. die Erstberatung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder dem SGB XII in der Grundsicherung. Du prüfst die Ansprüche auf verschiedene Leistungen und bearbeitest Widersprüche. Neben der engen Zusammenarbeit mit den Kollegen*innen im Amt für Soziales und Wohnen findet auch ein regelmäßiger Austausch mit anderen Ämtern, der Ausländerbehörde und dem Jobcenter Duisburg statt. Aufgabentypisch ist der intensive Kontakt zu Menschen.

Du erlernst diese Aufgaben in 4 Praktika (verteilt auf 2 Praktika von jeweils mind. 3 Monate pro Jahr) im Amt für Soziales und Wohnen.

Bewerbung

Kontakt

Frau Ostermann
Sachbearbeiterin

Ansprechpartner Amt für Soziales und Wohnen

Frau Fromont 0203-283 3233

Herr Thieler 0203-283 2328

sozialamtstadt-duisburgde

Herr Thieler
Mitarbeiter (Vorzimmer)
Frau Fromont
Mitarbeiterin (Vorzimmer)